1. Blog
  2. Hilfe Lebenslauf
  3. Optimierung des Lebenslaufs für Bewerbermanagementsysteme (ATS): Erstellen eines ATS-freundlichen Lebenslaufs
Geschrieben von Karl KahlerKarl Kahler

Optimierung des Lebenslaufs für Bewerbermanagementsysteme (ATS): Erstellen eines ATS-freundlichen Lebenslaufs

13 Min Lesedauer
Optimierung des Lebenslaufs für Bewerbermanagementsysteme (ATS): Erstellen eines ATS-freundlichen Lebenslaufs
Der ATS-Checker für Lebensläufe: Lies unseren Leitfaden und bestehe die ATS-Tests mit unserem ATS-freundlichen Lebenslauf-Editor.

Um ein Bewerbermanagementsystem zu bestehen, musst du einen Lebenslauf erstellen, der diese Überprüfung durch ein solches System besteht, das von den meisten Arbeitgebern verwendet wird, um Lebensläufe zu filtern. Ein ATS (Applicant Tracking System/ Bewerbermanagementsystem) ist ein Softwareprogramm, welches den Arbeitgebern beim Durchsuchen von Lebensläufen nach den Keywords, die die Qualifikationen beschreiben, die sie sich bei einem Bewerber wünschen, Zeit und Ärger spart.

Diese Systeme können den Inhalt eines Lebenslaufs nach bestimmten Keywords durchsuchen und den Lebenslauf entsprechend der Anzahl an gefundenen Keywords bewerten. Die Lebensläufe, die die schlechtesten Punktzahlen erhalten, werden für gewöhnlich abgelehnt, ohne überhaupt von jemandem gelesen zu werden, während die mit der besten Bewertung ganz oben auf dem Stapel der Personalverantwortlichen landen.

Ein Magazin sucht beispielsweise einen „Artdirector mit fünf Jahren Erfahrung, Talent in den Bereichen Illustration und Design und herausragenden Kenntnissen von Photoshop, Adobe Illustrator und InDesign”. Alle fettgedruckten Wörter sind wahrscheinliche Begriffe, die der Arbeitgeber in sein Bewerbermanagementsystem eingibt, sodass es nach diesen Keywords in Lebensläufen suchen kann.

Selbst wenn du all diese Qualifikationen hast und der ideale Kandidat für den Job bist, dich aber als „Grafiker mit nachgewiesenen Erfolgen in der Erstellung von herausragenden Vektorzeichnungen und Layouts unter Verwendung der aktuellsten branchenüblichen Software“ beschreibst, wird das ATS deinen Lebenslauf eher schlecht bewerten, weil es nicht erkennt, dass du die Qualifikationsanforderungen erfüllst.

Du hast deine Arbeitserfahrung mit Worten beschrieben, die das System nicht entdeckt, weil sie nicht in der Stellenbeschreibung standen, die mit der Stellenbezeichnung (Artdirector und nicht Grafiker) beginnt. Dies kann dazu führen, dass man sehr weit unten auf der Liste der möglichen Kandidaten landet oder gleich abgelehnt wird, wenn die Anforderungen für die betreffende Position sehr genau formuliert sind.

Schätzungsweise 75 Prozent aller Lebensläufe werden aus diesen Gründen automatisch von Bewerbermanagementsystemen abgelehnt, ohne dass sie von einem Menschen gelesen werden. Darum ist es so wichtig, dass Arbeitssuchende verstehen, wie die ATS-Programme funktionieren und wie man seinen Lebenslauf anpasst, um diese Tests zu bestehen. Hier sind einige Tipps für die Erstellung eines ATS-geeigneten Lebenslaufs, der dir dabei hilft, diese Systeme zu schlagen.

Diese Vorlage verwenden

Lies die Stellenausschreibungen genau und nutze wann immer möglich deren Sprache, um deine Qualifikationen zu beschreiben

Angler, die einen Köder verwenden, an dem Fische nicht interessiert sind, werden nie einen Fisch fangen. Ein Bewerber, der nicht beachtet, was Arbeitgeber wollen, wird nie einen Job bekommen. Es ist also unerlässlich, jede Stellenausschreibung genau zu lesen, um exakt zu verstehen, wonach der Arbeitgeber sucht. Natürlich solltest du nie in einem Lebenslauf lügen und Qualifikationen angeben, die du nicht hast. Aber wenn du die in einer Stellenausschreibung genannten Qualifikationen besitzt, musst du diese in deinem Lebenslauf hervorheben. Das ist notwendig, um einen ATS-freundlichen Lebenslauf zu erstellen.

Wie beschreibt man die Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf? Erfahre hier, wie man die Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf beschreibt. Es gibt spezielle Formate, die Personalverantwortliche und Recruiter bevorzugen. Hier siehst du, welche das sind!

Beachte die Formulierungen, die in einer Stellenanzeige verwendet werden und baue diese in deinen Lebenslauf ein. Manche ATS-Programme erkennen Synonyme, Abkürzungen und Akronyme, aber es ist besser, kein Risiko einzugehen. Wenn ein Arbeitgeber zum Beispiel nach Expertise im Bereich Suchmaschinenoptimierung sucht, gibt er vielleicht genau diese Wörter in den ATS-Lebenslaufscanner ein oder einfach die Abkürzung „SEO“. In diesem Fall erwähnst du am besten sowohl den vollständigen Begriff als auch die Abkürzung, also „Suchmaschinenoptimierung („SEO“).

In manchen Fällen führt dich die Stellensuche vielleicht zu einem gewünschten Arbeitgeber, ohne, dass du eine Stellenanzeige hast, die du als Grundlage nehmen kannst. Sieh dir in solchen Fällen die Webseite des Arbeitgebers und andere einschlägige Quellen an. Um häufig verwendete Wörter auf einer Webseite zu ermitteln, kannst du sie alle mit „Copy and Paste“ in einen „Word-Cloud-Generator“ wie etwa WordClouds oder Wordle eingeben. Mache deine Hausaufgaben und fische nicht im Trüben.

ATS-Lebenslaufoptimierung

Die Lebenslaufoptimierung funktioniert ähnlich wie die SEO, da es bei beidem um die Verwendung von Keywords und bestimmten Formulierungen geht, nach denen die Suchmaschinen suchen. Wenn du es allerdings übertreibst, kann das auch nach hinten losgehen. In der SEO-Welt ist das übermäßige Verwenden von Keywords üblich, um die Suchmaschine zu beeinflussen und mehr Besuche auf einer Webseite zu generieren. Allerdings gilt dies als eine Form von Spam und schadet mehr, als dass es nützt. Es führt dazu, dass die Suchmaschinen deinen Inhalt schlechter bewerten, was genau das Gegenteil von dem ist, was du willst.

Das übermäßige Verwenden von Keywords führt dazu, dass Sätze so geschrieben werden, wie sie normalerweise niemand schreiben würde. Denke daran, wenn du den Computer schlägst, wird ein Mensch deinen Lebenslauf als nächstes lesen und er oder sie ist die Person, die für die Einstellung neuer Mitarbeiter verantwortlich ist. Sobald du die Keywords identifiziert hast, die du brauchst, übernimm sie idealerweise in verschiedene Abschnitte deines Lebenslaufs. Manche eignen sich vielleicht für die Bullet Points unter deinem beruflichen Werdegang, andere passen gut in den Abschnitt Qualifikationen und wieder andere machen sich am besten in deinem Profil.

Verwende Keywords so, dass es für das menschliche Ohr natürlich klingt. Es schadet nichts, sie zu wiederholen, wenn es passt, aber übertreib es nicht.

Passe deinen Lebenslauf jeder Stellenanzeige an

Dein Lebenslauf sollte nicht in Stein gemeißelt sein. Er sollte ein dynamisches, anpassungsfähiges Dokument sein, das du an jeden potenziellen Arbeitgeber anpassen kannst. Früher war ein Lebenslauf ein Stück Papier, das man per Post verschickt hat. Deine Eltern sind vielleicht in einen Copy-Shop gegangen und haben sich 50 Kopien davon auf feinstem Papier ausdrucken lassen. Das war dann ihr Lebenslauf, den sie an jeden potenziellen Arbeitgeber geschickt haben. Das ist aber lange her. Ein Lebenslauf ist ein bearbeitbares Dokument, das immer für jeden potenziellen Arbeitgeber individuell formuliert werden sollte.

Verwende eine professionelle ATS-Lebenslauf-Vorlage

Es gibt viele Fallstricke beim Design und der Formatierung, einschließlich Dateiformate, Schrift, Aufzählungspunkte und Grafiken, die ATS-Programme nicht lesen können. Einigen Quellen zufolge haben ATS-Programme Probleme, Schriften mit Serifen zu lesen, was aber wohl nicht stimmt. Eine exotische, ausgefallene Schrift zu verwenden, ist keine gute Idee und kann auch die ATS-Software verwirren. Informiere dich über gute und schlechte Schriften in unserem Artikel „Welche Schriftart ist die beste für einen Lebenslauf?“.

Ungewöhnliche Bullet Points – die kleinen typografischen Symbole, die man als Aufzählungszeichen verwendet  – können das ATS ebenfalls verwirren. Verwende einen Punkt, einen hohlen Punkt oder ein Quadrat, aber nichts Ausgefalleneres. Grafiken können von ATS-Programmen ebenfalls nicht gelesen werden. Vielleicht hast du deinen Namen als schickes Logo gestaltet und möchtest es oben auf deinem Lebenslauf platzieren, aber wenn es eine jpeg-, png- oder tif-Datei ist, kann es von einer Maschine nicht gelesen werden. Text sollte man in einem Lebenslauf niemals als Bild einfügen.

Professionelle Lebenslaufvorlagen bieten einen Leitfaden für den Aufbau deines Lebenslaufs. Er sollte folgendes aufweisen: A) eine Kopfzeile mit deinen Kontaktdaten, B) ein Profil oder eine Zusammenfassung, C) deinen beruflichen Werdegang, D) Ausbildung und E) Qualifikationen. Wenn du den Abschnitt  „Qualifikationen” in „Superkräfte“ umbenennen willst, tu es nicht. Das ATS muss wissen, welchen Abschnitt deines Lebenslaufs es gerade liest und es braucht einfache Begriffe wie die oben genannten.

Auch der Dateityp, in welchem du dein Meisterwerk speicherst, ist wichtig. Normalerweise werden pdf-Dateien bevorzugt, die aber von manchen Bewerbermanagementsystemen nicht gelesen werden können, sodass ein Word-Dokument vorzuziehen ist. Prüfe das vor dem Hochladen. Wenn ein Arbeitgeber ausdrücklich um ein Worddokument bittet, sende auf jeden Fall eine .doc oder .docx-Datei. Der beste Weg, diese Fallstricke zu vermeiden, ist, eine professionelle, in der realen Arbeitswelt getestete Vorlage von cvapp.de zu verwenden. Wir haben all diese Probleme für dich schon gelöst. Alles was du tun musst, ist, deine Angaben einzutragen.

Häufige Fragen über ATS

Hier sind einige der häufigsten Fragen, die Menschen laut Google zu ATS-Programmen haben:

Was ist ein ATS-freundlicher Lebenslauf?

Ein „ATS-freundlicher Lebenslauf” ist ein Lebenslauf, der die Keywords aus der Stellenanzeige verwendet, die der Arbeitgeber wahrscheinlich in den ATS-Scanner eingibt.

Wie schreibt man einen ATS-freundlichen Lebenslauf?

Indem du die Stellenanzeige genau liest (z.B. eine Stellenanzeige, in der eine „Aushilfe” gesucht wird) und die meisten der Keywords und Formulierungen, die in der Stellenanzeige verwendet werden, in deinem Lebenslauf verwendest.

Sind Textfelder ATS-freundlich?

Verwende Textfelder mit Vorsicht. Manche ATS-Programme betrachten sie als Objekte und ignorieren sie. Tabellen und Spalten können das ATS ebenfalls verwirren.

Scannen ATS-Systeme Bewerbungsschreiben?

Ein Arbeitgeber lässt möglicherweise sowohl den Lebenslauf als auch das Bewerbungsschreiben von einer ATS-Software prüfen. Am besten machst du sicherheitshalber dein Bewerbungsschreiben auch ATS-freundlich, aber wichtiger ist, dass die Keywords im Lebenslauf auftauchen.

ATS-Lebenslauf-Checker – die wichtigsten Informationen

  • Gehe kein Risiko ein. Verwende keine ungewöhnlichen Schriften, ausgefallene Grafiken oder andere Spielereien.
  • Erfinde die Inhalte eines Lebenslaufs nicht neu. Bleibe bei den bewährten ATS-Formaten mit logischem Aufbau.
  • Packe nicht zu viel in deinen Lebenslauf. Niemand will einen Lebenslauf lesen, der von oben bis unten nur aus Fließtext besteht. Lasse immer genug Abstände.
  • Verwechsle nicht Keywords mit Schlagwörtern. Vermeide Standardbegriffe wie „Teamplayer“ oder „proaktiv“.
  • Vergiss nicht das aus einer Seite bestehende Bewerbungsschreiben. Das Fehlen eines Bewerbungsschreibens ist einer der Hauptgründe für die Ablehnung von Bewerbungen.
  • Mach keine Sprachfehler. Umfragen bei Recruitern haben ergeben, dass die häufigsten Gründe für die Ablehnung Rechtschreibfehler und falsche Grammatik sind.
  • Vergiss nicht, dass es ein Mensch ist, der deinen Lebenslauf letztendlich prüft. Schreibe einen Lebenslauf, der angenehm aussieht, gut geschrieben ist und dessen Inhalt man sich gut merken kann.

Warum ist ein visuell gut gestalteter Lebenslauf im Jahr 2021 unerlässlich? Visuelle Elemente in deinem Lebenslauf sind genauso wichtig wie der Inhalt. Erfolgreiche Bewerber überzeugen in ihren Lebensläufen mit visueller Gestaltung, technischer Funktionalität und optimiertem Inhalt.

cvapp.de  ist der führende Anbieter professioneller, in der realen Arbeitswelt getesteter Lebenslauf Vorlagen für alle Berufe. Wir veröffentlichen detaillierte, kostenlose Leitfäden für das Schreiben von Lebensläufen für alle Berufe. Und mit unserem Editor kann jeder einen professionellen Lebenslauf in überraschend kurzer Zeit erstellen.

Als erstes suche dir aus unseren professionellen Vorlagen eine aus und gib deine Angaben ein. Der schwierige Teil – das Schreiben des Lebenslaufs – liegt noch vor dir, aber wir bieten dir einen bewährten Rahmen und Formulierungsvorschläge. Erspare dir die Mühe und wähle ein fertig gestaltetes Format, das sich bereits bewährt hat.

Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Teile diesen Artikel
Weiterlesen
Hilfe Lebenslauf11 Min Lesedauer
Stärken im Lebenslauf
Stärken im Lebenslauf
Karriere13 Min Lesedauer
Bewerbung Teilzeit: Muster und Tipps für die Bewerbung
Bewerbung Teilzeit: Muster und Tipps für die Bewerbung
Vorstellungsgespräch8 Min Lesedauer
Wie verhandelt man sein Gehalt?
Wie verhandelt man sein Gehalt?
Hilfe Lebenslauf11 Min Lesedauer
Der funktionale Lebenslauf: Beispiele, Tipps und kostenlose Vorlagen
Der funktionale Lebenslauf: Beispiele, Tipps und kostenlose Vorlagen
Alle durchsuchen