1. Blog
  2. Hilfe Lebenslauf
  3. Das Karriereziel im Lebenslauf
Geschrieben von Paul DruryPaul Drury

Das Karriereziel im Lebenslauf

10 Min Lesedauer
Das Karriereziel im Lebenslauf
Artwork von:Evgeniya Skubina
Mit deinem Karriereziel formulierst du wohlmöglich die wichtigsten Worte in deinem gesamten Lebenslauf. Nur keine falsche Scheu! Wer hier selbstbewusst auftritt, sichert sich Jobchancen.

Das Karriereziel - was ist das und warum ist es wichtig? 

In den meisten Lebensläufen findet man in der Regel am Anfang einen Abschnitt, der die Hauptaspekte der Bewerbung hervorhebt. Diesen Abschnitt kennt man als "Personal Statement" oder Zusammenfassung. Das Personal Statement gibt Aufschluss über die Persönlichkeit eines Bewerbers/einer Bewerberin: Erfahrungen, Erfolge und manchmal auch Zukunftsambitionen.

Vor allem in englischsprachigen Lebensläufen taucht in dieser Zusammenfassung oft ein gesonderter Punkt auf, der die Überschrift „Objective“, also „Ziel“ trägt. Hier legst du fest, welche berufliche Richtung du einzuschlagen gedenkst. Mit anderen Worten: dein Karriereziel. Damit ersetzt oder relativierst du die übrigen Angaben in deinem Personal Statement keineswegs. Manchmal ist dieser Punkt auch gar nicht erforderlich. Aber wenn man sich in seiner Laufbahn an einem Wendepunkt befindet oder wenn ein völliger Berufswechsel ansteht, kann man hier konkreter auf diese Änderungen eingehen.

Muss ich mein Karriereziel im Lebenslauf angeben?

Das Karriereziel ist sehr wichtig, wenn sich deine Karriere im Umbruch befindet oder wenn du dich beruflich verändern möchtest. In dem Fall beschreibt ein ganzer Abschnitt deine neue Karriererichtung. Die auf diese Funktion übertragbaren Fähigkeiten werden dadurch besonders wichtig und sollten bereits in den ersten Worten eines Lebenslaufs zur Geltung kommen.

Allerdings: Nicht in jedem Lebenslauf muss ein Karriereziel stehen. Wenn du zum Beispiel ein gestandener Marketingmanager bist und auch weiterhin als Marketingmanager tätig sein willst, vergeudest du mit deinen Ausführungen zu Zielen und Karriereverlauf nur kostbaren Platz in diesem wichtigen Dokument.

Wie formulierst du dein Karriereziel optimal?

Nach den Erfahrungen von Headhuntern und Personalchefs sollten beim Karriereziel möglichst folgende Elemente mit dabei sein.

  • Berufliche Eigenschaften
  • (Zukünftige) Berufsbezeichnung
  • Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Vision (des zukünftigen Karriereverlaufs/der beruflichen Ziele)

Während der überaus größte Teil des Lebenslaufs faktenbasiert sein dürfte, sprichst du mit dem Karriereziel die Zukunft deiner beruflichen Laufbahn an: deinen Wechsel, deine übertragbaren Fähigkeiten, arbeitgeberrelevante Ziele (d. h. Ziele, die deinem neuen Arbeitgeber einen Mehrwert verschaffen). Diesen Zukunftswunsch gilt es, möglichst glaubwürdig darzustellen.

Wenn du als Berufsziel "Ich möchte leitender Finanzanalyst werden" angibst, ist das zu wenig. Du müsstest dem Ganzen schon eine persönliche Note geben, es mit deinen Fähigkeiten und deiner Erfahrung begründen, während du gleichzeitig deinen zukünftigen Arbeitgebern ein festes Versprechen gibst. Denn es ist nicht nur dein Ziel, sondern es ist gleichzeitig auch genau das, was sie brauchen.

Sprachkenntnisse im Lebenslauf
Verwandter Artikel
Sprachkenntnisse im Lebenslauf

Deine Sprachkenntnisse können deinem Lebenslauf Flügel verleihen. Hier erfährst du, wie du deine Mehrsprachigkeit optimal darstellst. Mit Tipps, Tools, Vorlagen und Beispielen.

Werfen wir einmal einen Blick auf die einzelnen Elemente:

Eigenschaften: Bei all den vielen Worten, die es gibt - welches Wort würde dich persönlich am besten beschreiben? Wenn du in deinem Lebenslauf die Geschichte deiner Karriere darstellst, unterstützen die Adjektive, die du wählst, das Narrativ. Ein Adjektiv (oder auch zwei) kann der Auftakt zu einer aussagekräftigen Karrierezielbeschreibung sein. Damit machst du klar, wer du bist, bevor du darauf eingehst, wo du hinwillst.

(Zukünftige) Berufsbezeichnung: Der zweite Teil der Karrierezielbeschreibung enthält oftmals die Bezeichnung der beruflichen Rolle, die du anstrebst. In Fällen, in denen sich diese Bezeichnung von deinen bisherigen Rollen unterscheidet, könntest du es etwas allgemeiner halten (z. B. "Marketing-Fachkraft") oder ein paar Worte hinter deiner derzeitigen Berufsbezeichnung hinzufügen, um die zukünftige Richtung anzugeben: "Verkaufsmanager, der neue Herausforderungen im Kundengeschäft sucht." Jedenfalls muss die Wahl der Berufsbezeichnung den/die Personalverantwortliche/n sofort ansprechen und eng mit der Stelle zusammenhängen, auf die du dich bewirbst.

Fähigkeiten und Erfahrungen: Dein Lebenslauf befasst sich zwar vor allem damit, was du bisher erreicht hast, aber gerade hier kannst du mit der Auswahl deiner relevantesten Fähigkeiten und Erfahrungen punkten und dem Arbeitgeber zeigen, dass du dich für den richtigen Weg entschieden hast. Dies ist besonders nützlich, wenn du Erfahrungen aus einer früheren Tätigkeit hervorheben willst, und gibt einen wichtigen Hinweis darauf, worauf du bei einem Vorstellungsgespräch eingehen möchtest.

Vision/Ziele: Dieser letzte Teil einer aussagekräftigen Karrierezielbeschreibung ist gewissermaßen das Versprechen, das du deinem zukünftigen Arbeitgeber (und auch dir selbst) gibst. Vereinfacht ausgedrückt: Wenn du deine Unterschrift unter deinen nächsten Arbeitsvertrag setzt, dann ist dies die Funktion, die du ausfüllen wirst und in der du liefern musst. Jede Zeile in deinem Lebenslauf oder deinem Bewerbungsschreiben und jedes Wort im Vorstellungsgespräch sollte auf dieses Versprechen hinarbeiten. Mit diesem Versprechen im Hinterkopf stehst du jeden Morgen auf, um zur Arbeit zu gehen. Jahrelang.

Wie beschreibe ich mein Karriereziel?

Das Karriereziel im Lebenslauf folgt im Idealfall der Struktur, die wir bereits erklärt haben (Eigenschaften, Berufsbezeichnung, Fähigkeiten und Erfahrungen, Vision/Ziele). Verzichte dabei auf die Ich-Form und bemühe dich um einen professionellen Tonfall. Versetze dich dazu in die Haut der Person, die deinen Lebenslauf liest. Denn genau diese/r Personalverantwortliche/Headhunter/in muss dich bei der Geschäftsführung als ideale/n Bewerber/in präsentieren. Halte es daher kurz und bündig: ein professioneller Elevator Pitch in zwei Sätzen.

Das Karriereziel sollte für die betreffende Stelle so relevant wie möglich sein. Daher ist es immer eine gute Idee, sich am Tonfall der Stellenbeschreibung und der Website des Unternehmens zu orientieren. Wer bereits redet wie sein zukünftiger Arbeitgeber, zeigt damit, dass er sich um eine gemeinsame Sprache bemüht, was eine gemeinsame Zukunft näher rücken lässt.

Diese Vorlage verwenden

Im Grunde genommen sollte das Karriereziel eine Art persönliches Mission Statement sein, mit dem du anderen dein Ziel klar vor Augen führst und auch deinen festen Willen demonstrierst, es leidenschaftlich zu verfolgen. Eine berufliche Veränderung ist nicht einfach. Umso besser, wenn man sie mit Überzeugung vertritt. Nur keine falsche Scheu! Sei selbstbewusst! Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Wenn kein Karriereziel, was dann?

Die traditionelle Zusammenfassung im Lebenslauf konzentriert sich eher auf Leistungen, Erfahrung, Persönlichkeit und Eignung für die Stelle. Gesetzt den Fall, du bist eine Marketingmanagerin und willst auch künftig in einer Management-Funktion im Marketing tätig sein. Dann kannst du mit einer (überflüssigen) Erklärung dazu, warum du denn unbedingt in diesem Berufsfeld bleiben möchtest, keinen Blumentopf gewinnen. Ein paar knallharte Fakten zu deinen Marketing-Erfahrungen passen da besser.

Ist ein Karriereziel im Lebenslauf anno 2022 eigentlich noch zeitgemäß?

Ja, absolut. Aber nur dann, wenn du wirklich einen Wechsel anstrebst (andere Branche, andere Funktion, Aufstieg, Neueinstieg usw.). Denn auch ein Arbeitgeber braucht Klarheit über deine Ambitionen. Und dazu gehört eben auch das Karriereziel in deinem Lebenslauf.  2022 ist bereits jetzt ein turbulentes Jahr, das für viele Leute einen Karrierewechsel mit sich bringen wird. Viele Branchen erleben geradezu erdrutschartige Verschiebungen in Angebot und Nachfrage, und die Technologie verändert weiterhin die Struktur unserer Arbeit und unserer Arbeitsplätze. Immer mehr Leute arbeiten von zu Hause aus, viele kombinieren mehrere Jobs, und manche wagen auch als Freiberufler den Schritt in die Selbstständigkeit. Die Zeichen stehen auf Veränderung, und das wird wohl auf absehbare Zeit so bleiben.

Wenn Remote Work etwas für dich ist, erwähne es als Karriereziel. Willst du lieber in Teilzeit arbeiten? Stelle das von Anfang an klar. Strebst du einen Branchenwechsel an? Mache dich der Branche schmackhaft. Einige andere Situationen sind oben bereits zur Sprache gekommen. Äußere ruhig deine genauen Vorstellungen von deinem nächsten Arbeitsplatz.

Dein Karriereziel im Lebenslauf?

Wenn ein Wechsel bevorsteht, formulierst du mit deinem Karriereziel wohlmöglich die wichtigsten Worte in deinem gesamten Lebenslauf. Die ersten Zeilen geben den Ton für den gesamten verbleibenden Lebenslauf vor. Mit deinen Formulierungen sorgst du dafür, dass zukünftige Arbeitgeber deinen Lebenslauf so verstehen, wie du es beabsichtigst. Beruflich mag sich für dich einiges ändern, aber du bringst die besten Voraussetzungen mit, um auch in einem neuen Betätigungsfeld Erfolg zu haben.

Wenn dein nächster Schritt einem der 15 oben gezeigten Karriereziele ähnlich sieht oder wenn du eindeutig klarstellen willst, dass du beruflich eine andere Richtung einschlagen möchtest, dann ist das Karriereziel im Personal Statement deines Lebenslaufs genau die richtige Stelle, dies auch zu vertreten.

Nur keine falsche Scheu im Lebenslauf! Wer hier selbstbewusst auftritt, sichert sich Jobchancen.

Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Teile diesen Artikel
Weiterlesen
Vorstellungsgespräch8 Min Lesedauer
Wie verhandelt man sein Gehalt?
Wie verhandelt man sein Gehalt?
Karriere13 Min Lesedauer
Bewerbung Teilzeit: Muster und Tipps für die Bewerbung
Bewerbung Teilzeit: Muster und Tipps für die Bewerbung
Bewerbungsschreiben69 Min Lesedauer
Ein Bewerbungsschreiben verfassen
Ein Bewerbungsschreiben verfassen
Karriere23 Min Lesedauer
Interessenbekundungsschreiben: Zweck, Beispiel & Tipps
Interessenbekundungsschreiben: Zweck, Beispiel & Tipps
Alle durchsuchen