1. Blog
  2. Hilfe Lebenslauf
  3. 10 Führungsqualitäten (mit Beispielen) für deinen Lebenslauf
Geschrieben von Paul DruryPaul Drury

10 Führungsqualitäten (mit Beispielen) für deinen Lebenslauf

11 Min Lesedauer
10 Führungsqualitäten (mit Beispielen) für deinen Lebenslauf
Artwork von:Tanya Vino
Wenn du den Traumjob willst, solltest du mit entsprechenden Führungsqualitäten zeigen, dass du es drauf hast. Aber welche Führungsqualitäten gehören in deinen Lebenslauf und wie präsentierst du sie am besten?

Egal wie viel Erfahrung du hast oder in welcher Funktion du tätig bist – meistens kommt es darauf an, dass du den Stein ins Rollen bringst. Von dir wird Führungsstärke verlangt, und die Darstellung dieser Führungsstärke in deinem Lebenslauf sowie im Bewerbungsschreiben ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch.

Was sind Führungsqualitäten?

Gute Manager/innen nehmen ihre Leute mit auf eine Reise zu mehr persönlicher Entwicklung und geschäftlichem Erfolg. Aufgaben mögen unterschiedlich sein. Auch die Zusammenstellung deines Teams ist nicht immer gleich homogen. Deshalb ist auch das Paket an Führungsqualitäten, das man als Manager/in einsetzen muss, immer der jeweiligen Situation angepasst.

Jede Führungskompetenz erfordert (wie jede andere Verhaltensweise auch) ein nuanciertes Vorgehen, und bei der Effektivität einer solchen Kompetenz kommt es immer darauf an, wie man sie dosiert. 

Wer eine Aufgabe höflich delegiert und dies auch begründet, um so sicherzustellen, dass die Person, die die Aufgabe übernimmt, daraus selbst einen Nutzen zieht, wird wahrscheinlich Erfolg haben. Wer dagegen nur herumkommandiert, dürfte es schwerer haben.

Expertentipp

Welche Führungsqualitäten schätzen Arbeitgeber am meisten?

Jeder Arbeitgeber hat bei den bevorzugten Führungsqualitäten seine eigene Gewichtung. In manchen Unternehmenskulturen ist Kreativität und visionäres Denken gefragt, während andere mehr auf Planung und Änderungsmanagement setzen. Wenn du deine Hausaufgaben richtig machst, wirst du in der Lage sein, einen Lebenslauf zu schreiben, der sich an Führungskompetenzen orientiert und der genau die Qualitäten widerspiegelt, die dein zukünftiger Arbeitgeber zu schätzen weiß. Gute Lebensläufe gehen bis ins kleinste Detail. 

10 Führungsqualitäten für deinen Lebenslauf (mit Beispielen)

Mal auf den Punkt gebracht: Was ist Zeitmanagement? Zeitmanagement-Fähigkeiten sind verhaltensbasierter und organisatorischer Natur.

1. Kreativität

Eine der stärksten Führungsqualitäten besteht darin, an der Spitze eines Teams für Innovation und Kreativität zu bürgen. Leute werden gerne von einer Person geführt, die zuhört, wenn Ideen geäußert werden. Gibt die Führungskraft diesen Ideen dann noch die Chance, sich zu bewähren, wird das Team entscheidungsfreudiger und ist im Vergleich zur Konkurrenz eher geneigt, alles zu geben und sich selbst zu übertreffen. Andere Betrachtungsweisen führen in einem kreativen Team mitunter zu unerwarteten Lösungen. Auf einmal taucht eine geniale Idee aus dem Nichts auf. 

Beispiel 

„Entwicklung eines völlig neuen Ansatzes zur Anwerbung von Kundendienstpersonal durch gezielte Suche unter unseren Stammkunden. Die Leute lieben unsere Marke: 45% mehr Bewerbungen.“

Kopiert!

2. Planung

Zielvorgaben setzen, Etappenziele erreichen und Beschlossenes in die Tat umsetzen – so arbeitet ein Team, das auf Leistung gepolt ist. Ein Team, das Berge versetzen kann. Ambitionierte Kräfte lernen nur dann dazu, wenn sie mit an Bord genommen werden. Das erfordert eine gute Planung, denn jeder muss bei der Stange gehalten werden. Führungskräfte sind in der Regel gute Moderatoren, die in Lösungen denken, während sie ihre Projekte managen. Risikominimierung spielt dabei oft eine wichtige Rolle, denn schließlich will man auf unvorhergesehene Hindernisse vorbereitet sein. 

Beispiel 

„Moderation einer Planungssitzung für ein Projekt mit über 30 internen und 10 externen Beteiligten. Management der schwierigen Phasen und Abschluss 15 Tage vor der Deadline.“

Kopiert!

3. Menschenführung

Der Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen im eigenen Umfeld und der Aufbau eines gut eingespielten Teams, das an einem Strang zieht – das ist, kurz gesagt, Menschenführung. Wenn es darum geht, anderen den Freiraum zur gemeinsamen Entwicklung zu geben, sind gleich mehrere Führungsqualitäten gefragt. Die Zusammenstellung und Aufrechterhaltung des richtigen Talent-Mixes im Team ist ein Schlüssel zum Erfolg, aber manchmal muss man auch erkennen, wer sich weiterentwickelt hat und reif für die nächste Aufgabe ist.

Beispiel

„Coaching einer Gruppe von jungen Studienabgänger/innen, aus der folglich in kürzester Zeit das unternehmensintern erfolgreichste Verkaufsteam aller Zeiten wurde. 70% dieser Kräfte wurden inzwischen befördert und bewähren sich in neuen Aufgaben.“

Kopiert!

4. Anpassungsfähigkeit

Die Fähigkeit, mit den Gegebenheiten zurechtzukommen und sich anzupassen, wenn es nötig ist (bzw. bevor es nötig wird), gehört zu den Schlüsseleigenschaften einer jeder Führungskraft. Wenn ein Team bereits einer gewisse Routine hat, ist es eher schwierig, einen Richtungswechsel herbeizuführen. Je anpassungsfähiger jedoch die Führungskraft ist, desto leichter werden die Teamangehörigen diese Umstellung etappenweise bewältigen. Achte genau darauf, wie du mit Veränderung umgehst, vergewissere dich, dass du auf dem richtigen Weg bist und sei vor allem konsequent. 

Beispiel

„Als feststand, dass das Projekt die Zielvorgaben nicht erreichen würde, habe ich den Projektumfang neu definiert und einen neuen Partner gefunden, mit dem wir schließlich dennoch innerhalb des Budgets lagen.“

Kopiert!

5. Kommunikation

Wenn man die eigenen Ideen und die Ideen des gesamten Teams einem breiten Empfängerkreis erfolgreich vermitteln kann, schafft man es, dass die Leute an Bord bleiben und in dieselbe Richtung blicken. Die Beziehungen untereinander verbessern sich, Konflikte ebben ab und innovative Ideen können sich durchsetzen. Ein gewisses Schreibtalent im Waffenarsenal der Führungskraft ist dabei nicht zu unterschätzen: Andere durch das geschriebene Wort zu beeinflussen, ist eine essenzielle Fähigkeit. Tatsache ist auch, dass jede gute Führungskraft ein/e hervorragende/r Zuhörer/in sein sollte. Gerade für Führungskräfte ist dies eine wichtige Soft Skill

Beispiel

„Ich war die wichtigste Angebotsschreiberin in unserem Procurement-Team und konnte 60% der Ausschreibungen für uns entscheiden. Fünf Seiten Text können den Ausschlag geben, vorausgesetzt man findet die richtigen Worte.“

Kopiert!

6. Vision

Manchmal muss man wie ein Schachspieler denken: immer drei Schritte voraus, um genau abzusehen, was kommen wird. Der Blick fürs Wesentliche bedeutet, dass man sich permanent die Frage stellt, ob man noch auf dem richtigen Weg ist, und dass man jedes noch so ferne Ziel fest im Auge behält. Deine analytischen Fähigkeiten bei solchen Zukunftsvorhersagen sollten erstklassig sein, und du solltest immer am Puls des Marktes sein, um Veränderungen zu erkennen, die sich auf deinen Weg auswirken könnten. 

Beispiel

„Ich habe erkannt, dass uns ein neuer Trend im Kundenmanagement bei FinTech-Unternehmen ermöglicht, unsere Marketing-Kontaktpunkte bei Kunden um 75% zu steigern.”

Kopiert!

7. Entschlossenheit

Zu den Aufgaben einer Führungskraft gehört es, schwierige Entscheidungen, die so oder so hätten ausfallen können, abzusegnen. Nicht immer findet man den totalen Konsens im Team, und einer muss den Knoten durchschlagen. Leute scharen sich hinter eine Führungskraft, weil sie auf deren Urteilsvermögen vertrauen. Eine Führungskraft, die hadert und ständig unsicher ist, wird niemanden inspirieren. Nur Mut, wage dich vor und triff deine Entscheidungen gestützt auf die bestmöglichen Fakten und Meinungen, die dir im jeweiligen Moment zur Verfügung stehen. 

Beispiel

„Nachdem feststand, dass wir nur noch eine Woche Zeit hatten, um die zukünftige Markenausrichtung definitiv festzulegen, haben wir uns nächtelang ins Zeug gelegt, um die bestmögliche Entscheidung zu finden.“

Kopiert!

8. Änderungsmanagement

Wandel verstehen, Widerstand gegen Veränderungen überwinden und letztendlich Änderungen durchsetzen – diesen ewigen Kreislauf der Erneuerung und Neubewertung erlebt jede Führungskraft. Ein/e gute/r Änderungsmanage/r ist stark prozessorientiert und hat ein Verständnis dafür entwickelt, wie einzelne Räder einer Maschine gemeinsam ein Räderwerk bilden. Von einer solchen Führungskraft wird verlangt, dass sie ihre Leute durch den Änderungsprozess hindurch navigiert und eine Richtung vorgibt, zumal solche Prozesse selten völlig reibungslos verlaufen. Vor allem Business Development Manager/innen verweisen in ihren Lebensläufen auf diese Fähigkeit.

Beispiel

„Nach der Fusion stand ich vor der schweren Aufgabe, 60% des Teams auszutauschen. Ich konnte mich durchsetzen, und innerhalb von vier Monaten übertrafen wir unser Budget.”

Kopiert!

9. Aufgaben delegieren

Kein Chef macht alles selbst. Allenfalls schlechte Chefs scheitern mitunter an dem Versuch. Wenn Berge von Arbeit zu bewältigen sind, musst du den Durchblick haben, wer was am besten kann (und wem diese Aufgabe selbst einen Nutzen bringt). Das Delegieren einer schwierigen Aufgabe und die Betreuung der beauftragten Personen ist eine der besten zielführenden Strategien. Man braucht ihnen nicht einmal zu sagen, was sie zu tun haben. Es reicht, wenn man sie in die richtige Richtung lenkt und ihnen gelegentlich Denkanstöße gibt. 

Beispiel

„Da wir bis zur nächsten Budgetrunde Kosteneinsparungen in Höhe von 300.000 Euro erzielen mussten, holten wir einen Beschaffungsexperten mit ins Boot, der uns mit seinem Know-how ganze 425.000 Euro einbrachte.“

Kopiert!

10. Beeinflussung

Andere Menschen verstehen und sich deren Beweggründe zunutze machen, um die eigene Agenda voranzubringen – darum geht es bei der Einflussnahme. Überzeugungsarbeit funktioniert am besten, wenn man die Dinge aus der Sicht des anderen sieht. Kein Wunder, dass die besten Führungskräfte die meiste Zeit damit verbringen, ihre Marschrichtung aus der Perspektive ihres Umfeldes zu betrachten. Enge Beziehungen und eine Dankbarkeit gegenüber denjenigen, die mit dazu beitragen, dass deine Vision Wirklichkeit wird, ebnen dir dabei den Weg.

Beispiel

„Bislang hatten Marketing und Verkauf nie viel miteinander zu tun. Nach einem dreimonatigen Mitarbeitertausch hatten die Leute eine völlig andere Sichtweise.“

Kopiert!
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Teile diesen Artikel
Weiterlesen
Hilfe Lebenslauf16 Min Lesedauer
Worauf muss ich beim Personal Statement achten
Worauf muss ich beim Personal Statement achten
Hilfe Lebenslauf11 Min Lesedauer
Sprachkenntnisse im Lebenslauf
Sprachkenntnisse im Lebenslauf
Hilfe Lebenslauf14 Min Lesedauer
Der chronologische Lebenslauf
Wie schreibt man einen chronologischen Lebenslauf?
Hilfe Lebenslauf7 Min Lesedauer
100+ Computerkenntnisse im Lebenslauf: was man aufzählen und welche man auffrischen sollte
100+ Computerkenntnisse im Lebenslauf: was man aufzählen und welche man auffrischen sollte
Alle durchsuchen