1. Blog
  2. Hilfe Lebenslauf
  3. Mein beruflicher Werdegang im Lebenslauf [+ Beispiele]
Geschrieben von Rolf BaxRolf Bax

Mein beruflicher Werdegang im Lebenslauf [+ Beispiele]

21 Min Lesedauer
Mein beruflicher Werdegang im Lebenslauf [+ Beispiele]
Artwork von:Katya Vakulenko
Wie beschreibt man seine Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf? Manager und Personalverantwortliche bevorzugen bestimmte Formate. Wir verraten sie dir!

Wie stelle ich meinen beruflichen Werdegang dar?

Wenn ein Abschnitt in einem Lebenslauf Einfluss hat, dann ist es der Abschnitt Arbeitserfahrung. Und der hat es ganz schön in sich.

Denn hier stellt man die Stationen seiner Karriere und die bisher gesammelte berufliche Erfahrung dar, um der Bewerbung mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen. Alle anderen Informationen und Abschnitte in einem Lebenslauf - von den Hobbys bis zum persönlichen Statement - bilden nur das Rahmenwerk zur Auflistung der Berufserfahrung der letzten 10-15 Jahre. Wie also beschreibe ich meine Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf?

Diese Anleitung zeigt dir, was du zum Thema Arbeitserfahrung in Lebensläufen wissen solltest. Als da wäre:

  • Warum ist Arbeitserfahrung in Lebensläufen so wichtig?
  • Was gehört in diesen Abschnitt? Und was nicht?
  • Die beste Form zur Beschreibung deiner Karriere
  • Beispiele zur Beschreibung von Arbeitserfahrungen aus verschiedenen Branchen
  • Praktische Tipps zur Beschreibung der Arbeitserfahrung im Lebenslauf
  • Wie liste ich meine derzeitige Tätigkeit und meine bisherigen Arbeitsverhältnisse auf?

Warum ist Arbeitserfahrung im Lebenslauf so wichtig?

Bevor wir mit dem Schreiben ins Detail gehen, klären wir zunächst, warum es gerade auf diesen Abschnitt ankommt: Ein Arbeitgeber bzw. Personaler stellt sich beim Ansehen eines Lebenslaufs im Wesentlichen nur eine Frage:

Ist diese Person aufgrund ihrer Arbeitserfahrung für diesen Job qualifiziert?

Der Abschnitt Arbeitserfahrung im Lebenslauf liefert die Begründung zur Beantwortung dieser Frage und gibt Ausschlag darüber, ob du aussortiert wirst oder im Bewerbungsverfahren eine Runde weiterkommst. In diesem Abschnitt vermittelst du deinem potenziellen Arbeitgeber anhand der letzten 10-15 Jahre deiner Karriere, dass du die entsprechende Erfahrung hast, um seinen Anforderungen gerecht zu werden. Der Abschnitt Arbeitserfahrung verleiht deiner Bewerbung Glaubwürdigkeit und sollte in jeder Hinsicht zu deinen anderen Bewerbungsunterlagen (andere Abschnitte im Lebenslauf, Anschreiben, Arbeitsproben etc.) passen.

Die Gestaltung des Abschnittes: Was gehört rein?

Welche Tätigkeiten aus der Vergangenheit du in diesen Abschnitt aufnimmst, richtet sich nach deinem bisherigen Arbeitsverlauf und nach der Stelle, für die du dich bewirbst. Im Allgemeinen solltest du dich von der Gegenwart in die Vergangenheit vorarbeiten, also umgekehrt chronologisch. Oben auf der Seite fängst du mit deiner derzeitigen oder am kürzesten zurückliegenden Tätigkeit an und listest darunter die davor liegenden Arbeitsverhältnisse auf. Diese umgekehrt chronologische Form ist für die meisten Arbeitssuchenden am besten geeignet.

Ist dein Arbeitsverlauf eher diffus, nur keinen Stress. Job-Hopping ist in der heutigen Zeit eher die Regel als die Ausnahme und wird inzwischen wesentlich häufiger akzeptiert, vor allem bei jüngeren Bewerber/innen. Deshalb kann man ruhig kurzzeitige Jobs und Nebenprojekte mit auflisten, wenn sie von der Berufserfahrung und von den Tätigkeiten her passend für die Stelle sind, für die man sich bewirbt. Bei der Auflistung deiner Arbeitserfahrung solltest du im Voraus damit rechnen, dass dir Fragen zu deinen beruflichen Entscheidungen gestellt werden. Hier kannst du deinen Karriereverlauf ruhig selbstbewusst vertreten und schildern, welches Engagement man von dir erwarten kann. Nachdem die Auswahl der Karrierestationen steht, gehen wir nun darauf ein, was in jeden dieser Punkte in einem Lebenslauf hineingehört. Auf jeden Fall gehört dazu:

  • Ergebnisorientierte Fakten: Der/die Personalverantwortliche kennt bereits das Wichtigste. In diesen Punkten hast du die Möglichkeit darzustellen, wie du die spezifische Aufgabe innovativ bewältigt hast.
  • Aktionsverben: Starke Aktionsverben halten den Leser bei der Stange. Verhandelt! Pionierarbeit geleistet! Transformiert! Damit entkommst du gleichzeitig der berühmten Adjektiv-Falle.
  • Quantitative Angaben: Bei Zahlen werden Personalverantwortliche hellhörig. Zahlen sind konkret und nachvollziehbar. Es macht etwas her, wenn man lesen kann, dass sich dank deines Einsatzes der Kundenstamm vervierfacht hat. Oder dass du Verantwortung für 30 Untergebene hattest.
  • Absolvierte Lehrgänge: Bringe Fähigkeiten und Zertifikate, die du dir während dieser Tätigkeit angeeignet bzw. erworben hast, ruhig mit ein. So zeigst du Eigeninitiative und weist zudem auf Eigenschaften hin, die man bei dir sonst vielleicht übersehen hätte. Stichwort Ehrungen und Auszeichnungen: Wenn deine gute Arbeit von deinen Chefs gewürdigt wurde, kannst du das ruhig zur Schau stellen. Schließlich willst du mit deiner Arbeitserfahrung Eindruck schinden.

Arbeitserfahrung im Lebenslauf: was lieber nicht?

Gehe immer davon aus, dass dein/e Leser/in (in diesem Fall der/die Personalverantwortliche) keine großen Erklärungen braucht. Außerdem ist der Platz in einem Lebenslauf ohnehin schon chronisch knapp. 

Um eben diesen Platz zu sparen, solltest du auf folgende Angaben lieber verzichten:

  • Aktivitäten eines Unternehmens: In diesem Lebenslauf dreht es sich um dich. Angaben über das Unternehmen, bei dem du gearbeitet hast, sind somit eher uninteressant.
  • Die grundlegenden Anforderungen an deine Tätigkeit: Dies geht bereits aus der Berufsbezeichnung hervor und ist aus deiner ergebnisorientierten Auflistung zwischen den Zeilen zu lesen.
  • Füllworte: Telegrammstil ist angesagt. Verzichte auf die persönliche „Ich“-Form und sei sparsam mit Artikeln.
  • Irrelevantes: Kompetenzen, die in deinem künftigen Job keine Rolle spielen, solltest du weglassen. Jeder Listenpunkt und jedes Wort nimmt kostbaren Platz auf deinem Lebenslauf in Anspruch. Sei sparsam damit.
Copyable Arbeitserfahrungsbeispiele
  • Leitung eines Projektteams während eines Veränderungsprozesses, Ergebnis: 5% Kosteneinsparung
  • Das Verkaufsteam bei der Gewinnung von Neukunden um 67% übertroffen
  • Einführung einer neuen Software in 12 Abteilungen innerhalb von zwei Monaten
  • Unternehmensrekord: Bearbeitung von 150 Kundenreklamationen innerhalb einer Woche
  • Lösung einer ganzen Liste von unbewältigten Problemen, um die sich seit über einem Jahr niemand gekümmert hatte
Kopiert!

In welcher Form listet man seine Arbeitserfahrung am effektivsten auf?

Grundsätzlich enthält die Auflistung einer Karrierestation in der Regel Folgendes:

  • Berufsbezeichnung, Name des Unternehmens, Einsatzort
  • Monat und Jahr der Einstellung und des Abgangs
  • Zwischen drei und sechs Unterpunkte zur Kurzbeschreibung deines Wirkens im Unternehmen

Zur Beschreibung deines beruflichen Werdegangs im Lebenslauf gehört außerdem:

  • Eine kurze und konkrete Auflistung der positiven Ergebnisse deiner Arbeit
  • Aussagekräftige Verben
  • Eindeutige Zahlen und Fakten
  • Berufliche Entwicklung zwischen den Karrierestationen
  • Spezifische Schlagwörter aus der Stellenbeschreibung

Arbeitserfahrung im Lebenslauf: Beispiele

Hier einige Beispiele zur Darstellung der Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf. Beachte die Unterschiede zwischen der Rohfassung und der Endversion. Wie beschreibt man seine Erfahrung in möglichst knapper Form?

Beispiel 1: Arbeitserfahrung für eine Bewerbung als Lehrer/in. Nehmen wir an, du bewirbst dich als Biologielehrer/in bei einer beliebten weiterführenden Schule. In der Stellenbeschreibung wird großer Wert auf Engagement außerhalb des Unterrichts gelegt. Die Schule sucht nach Lehrer/innen, die ihre Zeit an der Schule auch für ihre berufliche Weiterentwicklung nutzen möchten.

Rohfassung:

  • Ich habe in der Unterstufe Biologie unterrichtet
  • Ich war Beratungslehrer/in
  • Ich habe an einem Symposium über sozial-emotionales Lernen teilgenommen

Endversion:

  • Entwicklung und Durchführung eines interaktiven Lehrplans für drei Themenbereiche im Fach Biologie
  • Beratung von ca. 20 Schüler/innen pro Jahr in Fragen der Berufswahl und zur Förderung von Talenten
  • Einladung zur Teilnahme am jährlichen Kongress des  Europäischen Netzwerks für soziale und emotionale Kompetenzen (ENSEC)

Beispiel 2: Arbeitserfahrung für eine Bewerbung als Content Marketing Manager/in. Content Marketing Manager/innen haben eine Vielzahl von Verantwortungsbereichen. Ein Personaler wird deine Berufserfahrung in der Regel richtig einschätzen können. Du brauchst also nicht bei Adam und Eva anzufangen. Mit konkreten und ergebnisorientierten Auflistungen kannst du hier punkten.

Rohfassung:

  • Ich leite ein Team von freiberuflichen Textschreibern bei einer führenden Marketingagentur in München und achtet darauf, dass sie ihre Termine einhalten.
  • Ich habe den Kontakt mit Kunden unterhalten und mit ihnen erörtert, was ihrer Marke am meisten nutzt.
  • Vor der Veröffentlichung habe ich alles korrekturgelesen.

Endversion:

  • Management eines Teams von 25 freiberuflichen Textschreibern und Koordination der Content-Entwicklung von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung
  • Beratung von Kunden zu kurz- und mittelfristigen Strategiefragen zur Optimierung des personalisierten Brandings
  • Feinschliff von Texten zur Gewährleistung der inhaltlichen Konsistenz in den verschiedenen Kommunikationskanälen

Beispiel 3: Arbeitserfahrung für eine Bewerbung als Servicekraft in der Gastronomie. In der Gastronomie muss es schnell gehen. Je weniger Zeit ein Manager zum Lesen deines Lebenslaufs benötigt, desto besser deine Einstellungschancen. Achte besonders auf Schlüsselwörter in der Stellenbeschreibung, z. B. „Bartender mit Craft-Cocktail-Erfahrung“ oder „Gourmetküche“. Natürlich wirst du während der Arbeit einiges dazulernen, aber für eine gründliche Einarbeitung bleibt in den meisten Restaurants nur wenig Zeit. Deshalb: zeige, was du kannst und was du mitbringst.

Rohfassung:

  • Ich war für den Service in einem gut besuchten Restaurant in Ku'damm-Nähe zuständig
  • Meistens habe ich abends und an Wochenenden die Bar betreut
  • Habe einige Gastgeber geschult

Endversion:

  • 4 Jahre Erfahrung im Tischservice in einem Berliner Sternerestaurant
  • Verantwortlicher Barkeeper zu Spitzenzeiten am Abend sowie am Wochenende, kreativer Cocktail-Entwickler
  • Zuständig für Einarbeitungs- und Schulungsprogramme für neue Gastgeber/innen und Servicekräfte

Beispiel 4: Arbeitserfahrung für eine Bewerbung als Managementassistent/in. Persönlichkeit und Besonnenheit - darauf kommt es bei der Betreuung des Terminkalenders und der persönlichen Angelegenheiten von viel beschäftigten Konzernmanagern an. Schon an der Formulierung im Lebenslauf sollte man diese beiden essenziellen Eigenschaften erkennen können. Versuche, deinem Chef bereits im Vorfeld einen Schritt voraus zu sein, indem du seine Bedürfnisse abschätzt.

Rohfassung:

  • Ich habe die Reiseplanung für den Vorstand übernommen.
  • Büroausgaben- und Spesenabrechnungen erstellt
  • Ich habe andere Assistent/innen eingearbeitet und habe Einstellungsempfehlungen abgegeben

Endversion:

  • Koordination der Reisetätigkeit im In- und Ausland für den gesamten Vorstand
  • Senkung der Managementkosten um 35% und Perfektionierung des Spesenabrechnungssystems
  • Zusammenstellung, Schulung und Leitung eines fünfköpfigen internen Assistent/innenteams

Beispiel 5: Arbeitserfahrung für eine Bewerbung als Kundensachbearbeiter/in. Nachvollziehbare Zahlen und Fakten sind dein bestes Aushängeschild als Kundensachbearbeiter/in. Wurde bei deinem letzten Job die Performance deines Teams bzw. der Umsatzzuwachs gemessen? Besorge dir diese Zahlen und integriere sie in deinen Arbeitserfahrungsabschnitt. Erkläre außerdem, mit welcher Methodik du diese Erfolge erzielt hast. Dieses Beispiel gibt einige Anregungen:

Rohfassung:

  • Jeden Monat den Verkauf gesteigert
  • Ich habe mehrere Neukunden gewonnen
  • Ich habe angefangen, anders über unser Produkt zu reden

Endversion:

  • Exponentielle monatliche Umsatzsteigerung, über 150% Wachstum für die Abteilung nach nur 6 Monaten
  • Akquise und Gewinnung von 10 neuen Großkunden durch Vorstöße in bisher unerschlossene Bereiche unserer Branche
  • Neudefinition des Brandings und Formulierung eines neuen Sachbearbeiterscripts zur effektiven und persönlichen Kundenbetreuung
Expertentipp

Welche Fähigkeiten gehören in einen Lebenslauf? Bei der Auflistung deiner Arbeitserfahrung solltest du den verfügbaren Platz auf der Seite optimal nutzen. Neben der Arbeitserfahrung gibt es schließlich auch noch den Kompetenzteil, in dem du deine beruflichen und sozialen Fähigkeiten jeweils mit einem Wort auflisten kannst. Achte darauf, dass dies zu den Erfahrungen passt, die du bei deinen Karrierestationen aufgeführt hast. Deine Fähigkeiten sollten das Gesamtbild ergänzen, ohne dabei in Wiederholung zu verfallen. Wenn du hier eine interessante Fähigkeit hinzufügst, die du unter Arbeitserfahrung noch nicht aufgeführt hast, kannst du bei einem Vorstellungsgespräch damit rechnen, dass dir dazu Fragen gestellt werden.

Grammatikalische Tipps für den Arbeitsverlauf

Grammatik

Wie formuliert man Sätze? Wie kurz oder wie lang sollten sie sein? Ist dies dein erster Lebenslauf? Dann folgen hier einige praktische grammatikalische Tipps für die Zusammenstellung der Auflistung deiner Arbeitserfahrung.

  • Schreibe in Kurzsätzen und geize dabei nicht mit starken Verben, die du häufig - in substantivierter Form - an den Anfang setzen kannst. Das Wort „Ich“ als Satzeinstieg kannst du dir sparen. Es versteht sich von selbst, dass sich dein Lebenslauf auf dich bezieht. Manche schreiben auch in der dritten Person, um professioneller zu wirken.
  • Zeitformen: Wenn du im Moment noch in einem anderen Arbeitsverhältnis bist und deine jetzige Tätigkeit erläuterst, schreibe in der Gegenwart. Für zurückliegende Arbeitsverhältnisse wählst du die Vergangenheitsform.
  • Google ruhig gelegentlich nach Synonymen, vor allem bei Allerweltswörtern wie „leiten“, „managen“ und „schulen“, aber wähle am Ende Wörter, die du auch selbst verwenden würdest. Schließlich schreibst du einen Lebenslauf, kein Gedicht.

Ein auf die Stelle zugeschnittener Arbeitsverlauf

Personalverantwortliche kennen ihre Pappenheimer und haben in der Regel ein gutes Gespür für 08/15-Lebensläufe, die sie häufig sofort aussortieren. Punkten kannst du mit einer Bewerbung, die auf die Stelle zugeschnitten ist. Denn damit

  • zeigst du deinem potenziellen Arbeitgeber, dass du dir Zeit für sein Stellengesuch nimmst und dass du dich nicht mit nahezu identischen Unterlagen noch für 50 andere Stellen beworben hast.
  • „überlistest“ du die automatische Filterung nach Schlagworten, die häufig von Großunternehmen zum Screening der Bewerber/innen genutzt wird (Stichwort ATS, Applicant Tracking System). Gerade der Abschnitt zum beruflichen Werdegang wird vom Computer zuerst gescannt.
  • kannst du bestimmte Erfahrungen mehr in den Vordergrund stellen, um dich für die Stelle besser zu positionieren. Beispiel: Wenn du in einem deiner Jobs quasi das „Mädchen für alles“ warst, gibt dir diese Strategie die Möglichkeit, aus deiner langen Liste an Tätigkeiten genau die herauszugreifen, die für die neue Stelle am ehesten relevant sind.

Natürlich brauchst du nicht bei jeder Bewerbung wieder ganz von vorne anzufangen. Allerdings: Je mehr Zeit du in die stellenrelevante Anpassung deines Lebenslaufs investierst, desto weniger Bewerbungen wirst du wahrscheinlich verschicken müssen.

Noch mehr Beispiele für den Arbeitsverlauf
  • Stärkung des Teamgeists im Management-Team, resultierend in einer zusätzlichen Umsatzsteigerung von 950.000 €
  • Sondierung des Marktes und Verdoppelung des Marktanteils durch Lancierung eines neuen Produkts
  • Einführung einer neuen Software, die die Entwicklungszeit um 34% verkürzt
  • Lancierung einer Headhunting-Initiative, bei der innerhalb von 3 Monaten 15 Mitarbeiter/innen eingestellt wurden
  • Senkung der OP-Wartezeiten um 15 Minuten, resultierend in einer Steigerung der Patient/innenzufriedenheit um 25%
Kopiert!

Wie weit sollte dein Arbeitsverlauf zurückreichen?

Die Arbeitserfahrung in deinem Lebenslauf sollte jedes Detail umfassen, das für die betreffende Stelle relevant ist. Das ist eigentlich schon richtungsweisend für die Menge an Arbeitserfahrung, die man in einem Lebenslauf auflisten sollte. 

Wenn du auf eine 30-jährige Karriere zurückblicken kannst, ist es möglicherweise allein schon aus Platzgründen sinnvoller, nur die Arbeitgeber der letzten 10-15 Jahre und deine aktuellsten Erfahrungen zu listen. Bei Arbeitsverläufen von weniger als 15 Jahren solltest du jedoch alles aufführen. 

Was die Schilderung deiner Erfahrungen betrifft, konzentriere dich mehr auf deine am kürzesten zurückliegenden Tätigkeiten. Liste deine Karrierestationen Punkt für Punkt auf. Nenne den Namen des Arbeitgebers und deinen Arbeitszeitraum, gefolgt von einer Kurzbeschreibung deiner Tätigkeit, wie in den Beispielen gezeigt.

Expertentipp

Soll ich Lehrgänge in meinem Lebenslauf erwähnen? Ein zweitägiges Seminar findet man in der Auflistung der Arbeitserfahrung in einem Lebenslauf wohl eher selten. Wenn ein Lehrgang oder eine Fortbildungsmaßnahme allerdings besonders prestigeträchtig ist oder länger als eine Woche gedauert hat, wäre dies ein Fall für den Abschnitt „Ausbildung“. Allerdings: An einem Lehrgang kann jeder teilnehmen, aber nicht jeder lernt dort etwas. Demnach sagt es nicht ganz so viel über deine Eignung für die Stelle aus. Andere Informationen, die du mitzuteilen hast, sind wahrscheinlich wichtiger.

Zusammenfassung

Das Wichtigste in Kürze:

  • Konzentration auf Ergebnisse aus der Vergangenheit: Liste nur die Arbeitserfahrungen, die für die betreffende Stelle relevant sind
  • Wähle starke Aktionsverben (ggf. substantiviert)
  • Gehe ins Detail: Zahlen, Fakten und Werte
  • Schreibe bei früheren Jobs in der Vergangenheit, beschreibe deine jetzige Tätigkeit in der Gegenwart
  • Verzichte auf unnötige Füllwörter und ausschmückende Adjektive
  • Passe deine Auflistung der betreffenden Stellenbeschreibung an
  • Achte darauf, dass dein Arbeitsverlauf entsprechend weit zurückreicht.

In einem guten Lebenslauf erkennt der Arbeitgeber anhand der Arbeitserfahrung oftmals in weniger als 10 Sekunden, ob man für den Job geeignet ist. Eine starke Ähnlichkeit mit der Stellenbeschreibung sollte daher nicht „rein zufällig“ sein. Wenn die Arbeitserfahrung im Lebenslauf starke Unterschiede zur Stellenbeschreibung aufweist oder sich nicht ganz den Erwartungen entspricht, solltest du in die Trickkiste greifen, um aufzufallen. Ein Lebenslauf-Editor kann dabei helfen. Denn Form und Aussehen sind oft schon die halbe Miete. 

Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Erstelle deinen Lebenslauf in 15 Minuten
Verwende professionelle, in der realen Welt getestete Lebenslauf Vorlagen, die genau den „Lebenslaufregeln“ folgen, auf die Arbeitgeber achten.
Erstelle meinen Lebenslauf
Teile diesen Artikel
Weiterlesen
Karriere6 Min Lesedauer
In welchen deutschen Städten lässt es sich am besten arbeiten?
Welche deutschen Städte sind am besten zum Arbeiten?
Hilfe Lebenslauf17 Min Lesedauer
Wie man einen Lebenslauf ohne Berufserfahrung schreibt + (kostenlose) Muster
Wie man einen Lebenslauf ohne Berufserfahrung schreibt + (kostenlose) Muster
Hilfe Lebenslauf10 Min Lesedauer
Das Karriereziel im Lebenslauf
Das Karriereziel im Lebenslauf
Hilfe Lebenslauf8 Min Lesedauer
Besondere Fähigkeiten im Lebenslauf
Besondere Fähigkeiten im Lebenslauf
Alle durchsuchen